Alicja Rogalska
From Ground to Horizon

ausstellung
Temporary Gallery. Zentrum für zeitgenössische Kunst
13. nov 2021 bis 13. feb 2022
News Medley, 2020, video still, courtesy of Alicja Rogalska, Katalin Erdődi, Réka Annus and the Women’s Choir of Kartal
News Medley, 2020, video still, courtesy of Alicja Rogalska, Katalin Erdődi, Réka Annus and the Women’s Choir of Kartal

»Wirklich radikal zu sein bedeutet, Hoffnung möglich zu machen, anstatt Verzweiflung überzeugend« Raymond Williams 1989

Das Schaffen von kollaborativen Situationen, Prozessen und Aktionen definiert die künstlerische Praxis von Alicja Rogalska. Sie arbeitet oft mit Menschen, die in prekären wirtschaftlichen und politischen Kontexten leben, Aktivist*innen und Forscher*innen: Arbeitsmigrant*innen, Menschen, denen die Staatsbürgerschaft entzogen wurde, Pflegekräfte, Straßenmusiker*innen, Asylbewerber*innen mit einer juristischen Ausbildung, Junglandwirt*innen, Volksgesangsgruppen oder Feministinnen und queere Aktivist*innen. Aus diesen Interaktionen entstehen temporäre Kollektive, die auf der Grundlage einer gemeinsamen Lebenssituation, Klasse, politischer Überzeugungen oder eines Engagements für gesellschaftlichen Wandel gebildet werden. Die durch die kollektiven Prozesse entstandenen Videos, Bilder und Objekte stellen Momente der Handlungsfähigkeit, Rebellion und Solidarität in den Vordergrund. Die Arbeiten hinterfragen die Logik des Kapitalismus und versuchen, einen Raum für die Vorstellung anderer, gerechterer Lebensmöglichkeiten zu schaffen.

Die Ausstellung From Ground to Horizon, kuratiert von Aneta Rostkowska, verfügt über ein immersives, landschaftsähnliches Ausstellungsdesign von Mateusz Okoński.

kuratiert von Aneta Rostkowska

Temporary Gallery. Zentrum für Zeitgenössische Kunst
Event Partner Address
Mauritiuswall 35
50676 Köln