revolution beuys
mo-schaufenster #27

ausstellung
museum ostwall im dortmunder u
13. aug bis 17. okt 2021
joseph beuys, o. t. (signierstunde intuition), 1972
joseph beuys, o. t. (signierstunde intuition), 1972

»[…] An die Erkenntnistheorie schließen sich einfach diese praktischen Fragen an: Wie werden die Menschen eines Tages leben? Und welche Wege muss man beschreiten? […] Nur so möchte ich Macht definiert wissen, dass ich sage, sie resultiert aus der Einsicht und aus der Vernunft.« joseph beuys, 1968a

der umgang mit geschichte ist gegenwärtig und ist zukunftsfrage. die mediale formfindung, künstlerische darstellung und alltägliche inszenierung von empowerment als globale kulturtechnik knüpfen unmittelbar an die im werk von beuys gestellten fragen an. der motor aus »einsicht« und »vernunft« provoziert momente der selbstermächtigung, die beuys in seinen werken und worten zum ausdruck bringt: »macht gebrauch von eurer macht, die ihr habt durch das recht auf selbstbestimmung! alle!« joseph beuys, 1970c

das kollaborative ausstellungsprojekt versammelt im schaufenster, einem ausstellungsraum im museum ostwall, objekte und fragestellungen zu einem setting aus politischer aktion und reaktion. es diskutiert historische, gegenwärtige und zukünftige prozesse gesellschaftlicher interaktion, aktivismusformen und menschenbildannahmen. das projekt zwischen museum ostwall und tu dortmund (iaeb) codiert den ausstellungsraum zum gesellschaftslabor und zum ort einer »permanenten konferenz« und ermöglicht so den besucher*innen eine kritische diskussion zwischen objekten und konzepten und den von beuys besetzten themen.

kuratiert von sarah hübscher und elvira neuendank

museum ostwall im dortmunder u
Event Partner Address
leonie-reygers-terrasse 1 

44137 dortmund