Kunst, Politik und Partei

parlamente
gespräche
performance
Foyer im Düsseldorfer Schauspielhaus
27. und 28. aug 2021
Wahlkampfpropaganda der Bergpartei, die Überpartei
Wahlkampfpropaganda der Bergpartei, die Überpartei

Welche Bedeutung, welche Chancen hat eine von der Kunst ausgehende politische Intervention? Was können wir von vergangenen, bestehenden und frisch gegründeten Parteien lernen? Von der von Joseph Beuys mitgegründeten Partei DIE GRÜNEN oder von Christoph Schlingensiefs CHANCE 2000, von den Piraten, der Bergpartei, oder der 2017 gegründeten HipHop-Partei, Die Urbane?

In Performances und Parlamenten wird im Vorfeld der Bundestagswahl über die Möglichkeiten und Realitäten von Parteien und Parteigründungen, von Volksentscheiden, Bürgerinitiativen und direkten Mitsprachen diskutiert. Wieviel Potenzial, so die Frage, steckt in der von Beuys entworfenen Idee einer »plastischen Demokratie«?

Zu den Teilnehmenden zählen Raphael Moussa Hillebrand, Fabian »SirQlate« Blume und Yvonne (Ocran) Müller von Die Urbane. Eine HipHop Partei (Antikolonial & Machtkritisch), der Mitbegründer der Grünen Lukas Beckmann, der Künstler Johannes Stüttgen, die Vorsitzende von Mehr Demokratie e.V. Claudine Nierth und der Gründer der Bergpartei Jan Theiler alias Pastor Leumund.

 

der eintritt ist frei.

hinweis: entsprechend der aktuellen Corona-schutzverordnung in nrw ist bei einlass ein nachweis vorzulegen zu Genesung, vollständiger impfung oder negativem testergebnis (nicht  älter als 24h)

 

27. Aug 2021, 19 – 21 Uhr 
performance und gespräch: Die Urbane. Eine HipHop Partei (Antikolonial & Machtkritisch)

Mit Raphael Moussa Hillebrand und Fabian »SirQlate« Blume

Der in Hongkong geborene Raphael Moussa Hillebrand und der in Ostberlin geborene Fabian »SirQlate« Blume sprechen über ihre Gründe, 2017 »Die Urbane. Eine HipHip Partei« (Antikolonial&Machtkritisch) zu bilden. In einem performativen Austausch mit dem Publikum stehen sie Frage und Antwort zu ihrem Demokratieverständnis, zu den Unzulänglichkeiten der gegenwärtigen Parteienlandschaft, zu den Interessen, die sie als unterrepräsentiert verstehen, zu den Zielen, für die sie eintreten und zu der Rolle, die sie für Kunst und Subkulturen anvisieren.

zum live-stream

 

28. Aug 2021, 14 – 16:30 Uhr
Parlament: Kunst und Realpolitik bei Joseph Beuys 

Mit Lukas Beckmann, Johannes Stüttgen und Claudine Nierth; Moderation: Eugen Blume und Catherine Nichols

Der Mitbegründer der Grünen Lukas Beckmann, der Künstler Johannes Stüttgen und die Vorsitzende von Mehr Demokratie e.V. Claudine Nierth diskutieren über den Versuch von Joseph Beuys, seine Plastische Theorie zur Grundlage der Realpolitik zu machen: Von seiner Gründung der Deutschen Studentenpartei über seine parteilose Spitzenkandidatur bei den Bundestagswahlen für die Aktionsgemeinschaft Unabhängiger Deutscher, einer Partei, die sowohl mit rechtsnationalistischen als auch mit ökologischen Zielen in Verbindung steht, bis zu seiner Beteiligung und seinem Scheitern bei den Grünen.

zum live-stream

 

28. Aug 2021, 16:30 – 19 Uhr

Performance: Pastor Leumund – Reizwortmeditation und Diskurs-Disko

zum live.stream

Parlament: Kunst, Politik und Partei im Jahr 2021

mit Fabian »SirQlate« Blume und Yvonne (Ocran) Müller, Pastor Leumund, Lukas Beckmann, Johannes Stüttgen und Claudine Nierth; Moderation: Eugen Blume und Catherine NicholsZur unmittelbar bevorstehenden Bundestagswahl am 26. September wurden 54 Parteien und Wahlvereinigungen zugelassen, 47 treten tatsächlich auch an. Von den 47 Beteiligten sind 40 Kleinparteien dabei. Dass kleinere Parteien die Politik beeinflussen können, indem sie innovative Ideen und andere Stimmen ins Feld führen, ist bekannt. Wie tragen sie aber sonst zur Stärkung der Demokratie bei? Sind Kleinparteien das effektivste Mittel zur Erhöhung politischer Teilhabe? Und was haben sie mit Kunst zu tun?

zum live-stream

düsseldorfer schauspielhaus
Event Partner Address
gustaf-gründgens-platz 1
40211 düsseldorf