jeder mensch ist ein künstler.
kosmopolitische übungen mit joseph beuys

ausstellung
k20 kunstsammlung nordrhein-westfalen
27. märz bis 15. august 2021
Joseph Beuys, Scheveningen, 1974
Joseph Beuys, Scheveningen, 1974

»ich bin gar kein künstler. es sei denn unter der voraussetzung, dass wir uns alle als künstler verstehen, dann bin ich wieder dabei. sonst nicht.« joseph beuys, 1985a

die ausstellung bietet einen tiefgreifenden einblick in das kosmopolitische denken von joseph beuys, wie es sich in seinen aktionen manifestiert. denn hier – als handelnde, sprechende und sich bewegende figur – untersuchte beuys die zentrale und radikale idee seines erweiterten kunstbegriffs: »jeder mensch ist ein künstler«. das ziel seines universalistischen ansatzes war, die gesellschaft von grund auf zu erneuern.

in der ausstellung treten zeitgenössische künstlerinnen und künstler neben vertreterinnen und vertretern aus den unterschiedlichsten bereichen der gesellschaft mit dem agierenden beuys in einen vielschichtigen, transkulturellen dialog. aus heutiger perspektive bestätigen, befragen und erweitern sie seine thesen zu den möglichkeiten einer von der kunst her gedachten zukunft.

kuratiert von eugen blume, isabelle malz und catherine nichols

k20 kunstsammlung nordrhein-westfalen
Event Partner Address
grabbeplatz 5
40213 düsseldorf