der katalysator
joseph beuys und demokratie heute

ausstellung
museum morsbroich
28. mär bis 8. aug 2021
Joseph Beuys, Eine Straßenaktion, 1971, Museum Morsbroich, Leverkusen; Dauerleihgabe aus Privatbesitz, Installationsansicht im Museum Morsbroich
Joseph Beuys, Eine Straßenaktion, 1971, Museum Morsbroich, Leverkusen; Dauerleihgabe aus Privatbesitz, Installationsansicht im Museum Morsbroich

»macht gebrauch von eurer macht, die ihr habt durch das recht auf selbstbestimmung!« joseph beuys, 1970b

joseph beuys’ »straßenaktion« von 1971 in köln schloss sich den forderungen einer jungen generation an, die selbstbewusst die öffnung der gesellschaft einforderte. dieser revolutionären grundhaltung stand beuys nahe, besonders der direkten demokratie, die er mit »straßenaktion« bewarb. sie schien ihm eine erstrebenswerte form des politischen miteinanders zu sein, in der die entscheidungsmacht nicht länger ausschließlich in den händen von gewählten vertreter*innen liegt, sondern in der teilhabe an einem alltäglichen diskurs entsteht.
auch fünfzig jahre später ist diese idee aktuell. die ausstellung »der katalysator« untersucht daher, ob und wie in unserer heutigen situation, die sich durch globale komplexität und eine fast alle lebensbereiche verändernde digitalisierung auszeichnet, wege des politischen miteinanders entwickelt werden können, ja, ob demokratische werte an sich unumstößlich sind? diese fragen werden anhand von zeitgenössischen künstlerischen positionen – mal explizit, mal implizit – beleuchtet.

kuratiert von ania czerlitzki

museum morsbroich
Event Partner Address
gustav-heinemann-straße 80
51377 leverkusen