beuys und duchamp.
künstler der zukunft

ausstellung
kunstmuseen krefeld, kaiser wilhelm museum
8. oktober 2021 bis 16. januar 2022
joseph beuys, aus: 3-tonnen-edition, 1973-1985, siebdruck beidseitig auf pvc-folie, städtische museen heilbronn, depositum ernst franz vogelmann-stiftung
joseph beuys, aus: 3-tonnen-edition, 1973-1985, siebdruck beidseitig auf pvc-folie, städtische museen heilbronn, depositum ernst franz vogelmann-stiftung

»eigentlich hätte [marcel duchamp] doch da sagen müssen: wenn es möglich ist, das ergebnis menschlicher arbeit aus der arbeitsteiligen welt, das ergebnis menschlicher arbeit ins museum zu bringen, und es wird kunst, hätte er doch einfach – so wie ich schlau war – sagen müssen: also ist jeder mensch ein künstler.« joseph beuys, 1978b

erstmals wird mit dieser ausstellung in großem umfang das werk von joseph beuys dem œuvre von marcel duchamp (1887–1968) gegenübergestellt. beuys hat sich mehrfach auf das werk seines »herausforderers« duchamp bezogen, wovon nicht zuletzt die aktion »das schweigen von marcel duchamp wird überbewertet« von 1964 zeugt. die bezüge und verbindungen zwischen den künstlern reichen jedoch viel tiefer und berühren sich bei aller unterschiedlichkeit der künstlerischen lösungen in einer vielzahl von themen und aspekten. dabei wird der blick kein rein retrospektiver sein, sondern das zukunftweisende potenzial der radikalen, interdisziplinären strategien beider künstler aus heutiger sicht neu beleuchten. gerade im dialog der beiden protagonisten stellen sich grundsätzliche fragen nach der rolle der kunst in alltag und gesellschaft.

kuratiert von magdalena holzhey (kunstmuseen krefeld) und kornelia röder (duchamp forschungszentrum, schwerin)

kunstmuseen krefeld, kaiser wilhelm museum
Event Partner Address
joseph-beuys-platz 1
47798 krefeld